Kompetenznetzwerk Chancengerechtigkeit im Klimawandel

Sozio-ökonomischer Status, Herkunft, Alter und auch Geschlecht sind Faktoren, die den ökologischen Rucksack der Menschen und damit ihren Beitrag zum Klimawandel, ihre Bereitschaft zu Veränderungen und die Möglichkeiten, mit den Folgen des Klimawandels umzugehen, beeinflussen.

Frauen sind auf allen Ebenen der Klimapolitik und Klimaforschung unterrepräsentiert, was sich negativ auf die Chancengerechtigkeit, aber auch auf die Diversität der Lösungsansätze auswirkt. Das Projekt GenderNETCLIM will dazu beitragen, dass Programme, Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel (geschlechter-) gerecht gestaltet werden.

Die Präsentationen der Tagung Klima braucht Wandel: Potenziale der Genderforschung nutzen sind jetzt hier verfügbar unter Das Programm.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen jetzt auch die Handreichung Chancengerechtigkeit im Klimawandel präsentieren können. Sie kann hier heruntergeladen werden.

 

Das Projekt

Mit dem Projekt GenderNETCLIM wird ein Beitrag zur Entwicklung von Strategien zum Klimaschutz sowie zur Anpassung an den Klimawandel geleistet, die das Ziel der Chancen- und Gendergerechtigkeit integrieren.

Read more

Gender-Klima

Gender & Klima

Hier finden Sie Antworten auf Fragen und Argumente für die Diskussion. Die Genderaspekte in den Bereichen des Klimaschutzes und der Klimafolgenanpassung werden mit konkreten Beispielen vorgestellt.

Read more

Infopool

Im Infopool stellen wir Ihnen Literatur zum Thema Gender und Klima vor, weisen auf Veranstaltungen hin und stellen Organisationen vor, die in diesem Themenfeld aktiv sind.

Read more

Diskussion

Hier sind Sie gefragt. Diskutieren Sie mit, stellen Sie Fragen oder kommentieren Sie unsere Argumente. Die Diskussion wird moderiert, d.h. alle Beiträge müssen von uns freigeschaltet werden.

Read more